Aktuelles

Herr, erhöre mein Gebet

Unterschiedliche Vertonungen des Vater unsers und Gebet für und über den Frieden, sowie das Requiem von Peter Cornelius

 

Samstag, 14.11.2020, 19.00 Uhr, Emmauskirche, Karlsruhe-Waldstadt

Wir bitten um Voranmeldung per E-Mail unter info@chorioso-karlsruhe.de.

 

Sonntag, 15.11.2020, 17.30 Uhr, Evangelische Kirche, Mühlacker-Enzberg

Wir bitten um telefonische Voranmeldung unter 07041/3420
(Di 9.00 - 12.00 Uhr, Do 15.00 - 18.00 Uhr).

 

I. Vater unser

Pater noster - Gregorianische Intonation

John Farmer: The Lords Prayer

Giuseppe Verdi: Pater noster

Maurice Duruflé: Notre père

Peteris Vasks: Pater noster

 

II. Peter Cornelius: Requiem "Seele, vergiß sie nicht"

 

III. Verleih uns Frieden

Da pacem Domine - Gregorianische Intonation

Carlo Gesualdo da Venosa: Da pacem domine

Heinrich Schütz: Verleih uns Frieden gnädiglich aus: Geistliche Chormusik

Martin Asander: Peace

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Nunc dimittis (Herr, nun lässest du)

Mitsingen

Wenn wir wieder proben können, suchen wir dringend zwei engagierte Bässe zur Verstärkung. Wenn Sie bei guter Stimme sind und problemlos mit neuem Notentext umgehen können, nehmen Sie einfach Kontakt mit unserem Chorleiter Matthias von Schierstaedt auf und vereinbaren einen Termin zum Vorsingen.

Als eine Art virtuelles Konzert verlinken wir hier den Mitschnitt unseres letzten Konzertes im November 2019 mit Kantaten von Johann Sebastian Bach.

Johann Sebastian Bach: Brich dem Hungrigen dein Brot, BWV 39

Johann Sebastian Bach: Schauet doch uns sehet, ob irgend ein Schmerz sei, BWV 46

"Stimmlich bestens geschult, mit guter Intonation und mit einem selten zu hörenden Textverständnis. Verbunden mit einer differenzierten Dynamik in allen Stimmen entstand eine Faszination, der man sich im Publikum nicht entziehen konnte."

Badische Neueste Nachrichten, Claus Bäuerle, vom 12.11.2019

"Dramatische Kämpfe, gefährliche Abgründe, Bedrohung - das Vokalensemble "Chorioso" und das Badische Zupforchester entwickelten unter der stringenten Leitung von Matthias von Schierstaedt eine veritable Programmmusik, emotionsgeladen und schlüssig inszeniert."

Badische Neueste Nachrichten, Martina Holbein, vom 21.05.2019

"[...] mit einem schönen, ausgewogen-abgerundeten, sauber intonierten Klang [...]"

Badische Neueste Nachrichten vom 22.01.2019

Oberkirch 2017
Oberkirch 2017